­čô×┬á02741/ 6809-0
Ôťë´ŞĆ INFO@GEBRUEDER-SCHMIDT.DE

­čô× 02741/ 6809-0

Umbau AS L├╝denscheid-Mitte A45

Eindr├╝cke zum Projekt

Projektdetails

Ort:

A45 AS L├╝denscheid-Mitte

Projekt:

Umbau AS L├╝denscheid-Mitte A45

Auftraggeber:

Die Autobahn GmbH des Bundes

Bau├╝berwachung:

Die Autobahn GmbH des Bundes

Bauleitung Gebr. Schmidt:

Herr Marvin Stricker / Herr Timo Tielmann

Schachtmeister Gebr. Schmidt:

Herr J├Ârg Habke

Ausf├╝hrungszeitraum:

Mai 2022 - Juni 2022

Bausumme:

320.000 ÔéČ

Hauptmassen:

  • 150 m3 Oberbodenabtrag
  • 500 m3 Bodenaushub im Stra├čenbau
  • 100 m3 Bodenaushub f├╝r Leitungsgr├Ąben
  • 600 to Frostschutzmaterial
  • 160 m3 Recycling Material vor Ort brechen
  • 1.170 to Asphaltmischgut einbauen
  • 400 m2 Asphaltfl├Ąche fr├Ąsen
  • 200 m Kabelschutzrohrtrasse
  • 370 m2 Bankett herstellen
  • 2 St Betonfundamente f├╝r neue Lichtzeichenanlage
  • 100 m Schutzplanken (R├╝ckbau und Neubau)
  • 700 m Markierungsarbeiten (wei├č)

Baustellenbericht

Die Autobahn GmbH des Bundes l├Ąsst die Anschlussstelle (AS) L├╝denscheid-Mitte auf der A45 im Zuge der gesperrten Talbr├╝cke Rahmede umbauen. Zuk├╝nftig soll der Verkehr aus Fahrtrichtung (FR) Dortmund kommend, zwei M├Âglichkeiten haben, von der Autobahn abzufahren. Die Verkehrsf├╝hrung wird dementsprechend vor der Vollsperrung, an der bestehenden AS ge├Ąndert und bietet zum einen die bekannte Abfahrt in FR Werdohl. Der Verkehr, der die Umleitungsstrecke durch L├╝denscheid fahren m├Âchte, wird zuk├╝nftig ├╝ber eine Mittelstreifen├╝berfahrt zu der bestehenden AS in FR Frankfurt gef├╝hrt. Dort wird eine Abfahrt als Provisorium hergestellt. Eine neu gebaute Lichtzeichenanlage (LZA) regelt zuk├╝nftig den Zufluss des abfahrenden Autobahnverkehrs auf die Brunscheider Stra├če. Mit der neuen Verkehrsregelung m├Âchte man einen kritischen Knotenpunkt entsch├Ąrfen, in welchem aktuell drei verschiedene Verkehrsstr├Âme aufeinandertreffen.

Die Ma├čnahme hat Mitte Mai 2022 begonnen und wird rechtzeitig zum geplanten Endtermin Ende Juni 2022 fertiggestellt. F├╝r das Bauziel wurde eine bestehende Mittelstreifen├╝berfahrt verl├Ąngert, ein St├╝ck Stra├če als Vollausbau in der Gr├╝nfl├Ąche hergestellt und eine Betonfahrbahn in Asphaltbauweise ert├╝chtigt. Zus├Ątzlich wurden im Zuge der Ma├čnahme Deckensanierungen (Asphaltdeck- und Binderschicht) durchgef├╝hrt und die Bedingungen geschaffen (Verlegung von Kabelschutzrohren mit Abzweigk├Ąsten), zur Errichtung einer neuen Lichtzeichenanlage. Nach Fertigstellung der wei├č-Markierung und Schutzplanken, wird die Verkehrsf├╝hrung mit Baustellenbeschilderung eingerichtet. Danach erfolgt die ├ťbergabe an den Bauherrn.