­čô×┬á02741/ 6809-0
Ôťë´ŞĆ INFO@GEBRUEDER-SCHMIDT.DE

­čô× 02741/ 6809-0

Ausbau der Rathausstra├če 2. BA

Wissen

Eindr├╝cke zum Projekt

Projektdetails

Ort:

Wissen

Projekt:

Ausbau der Rathausstra├če, 2. BA

Auftraggeber:

Verbandsgemeinde Wissen Stadtwerke Wissen EAM-Netz

Bau├╝berwachung:

Landschaftsarchitekt Martin Heinemann Ingenieurb├╝ro Ulf Heinemann

Bauleitung Gebr. Schmidt:

Herr Mario Gomes

Schachtmeister Gebr. Schmidt:

Herr Michael Ohrndorf

Ausf├╝hrungszeitraum:

Juni 2021 - Oktober 2022

Bausumme:

2,1 Mio. ÔéČ

Hauptmassen:

  • 1.600 m3 Bodenaushub im Stra├čenprofil
  • 3.100 to Frostschutzmaterial
  • 2.600 m3 Aushub f├╝r Leitungsgr├Ąben
  • 2.300 m3 Fl├╝ssigboden
  • 550 m Hauptleitungen Kanal
  • 230 m Anschlussleitungen Kanal
  • 800 m Kabelschutzrohr
  • 400 m Bordsteine
  • 1.250 m2 Betonpflasterplatten
  • 950 to Asphaltmischgut

Baustellenbericht

Im Juni 2021 starteten die Arbeiten am 2. Bauabschnitt zum Ausbau der Rathausstra├če in Wissen. Im Zuge des Stra├čenausbaus der Rathausstra├če werden Bauarbeiten f├╝r die Stadt- und Verbandsgemeindewerke Wissen sowie verschiedener Versorgungstr├Ąger ausgef├╝hrt.

Analog zum 1. Bauabschnitt, den ebenfalls unser Unternehmen ausf├╝hren durfte, wird der vorhandene Mischwasserkanal in ein sogenanntes Trennsystem umgebaut. Dabei erfolgt die strikte Trennung von Schmutzwasser und Regenwasser innerhalb von 2 getrennten Kanalsammlern. Zudem werden alle Anschlussleitungen der angrenzenden Wohnbebauung an die jeweiligen Kanalsammler angeschlossen. Nach dem Kanalbau erfolgt die Neuverlegung von Gas- und Wasserleitungen einschlie├člich aller Hausanschl├╝sse. S├Ąmtliche Leitungsgr├Ąben wurden mit sogenanntem zeitweise flie├čf├Ąhigem, selbstverdichtendem Verf├╝llbaustoff (Fl├╝ssigboden) verf├╝llt. Dabei wird der anfallende Kanalgrabenaushub in einem Anbaumischer mittels Wasser sowie einem speziellen Compound in einem bestimmten Verh├Ąltnis gemischt und anschlie├čend Mischung f├╝r Mischung in den Gr├Ąben einbaut. Hierbei m├╝ssen unbedingt aufwendige Sicherungsma├čnahmen der verlegten Leitungen erfolgen, damit das Auftreiben der jeweiligen Leitungen verhindert werden kann. Durch den Einbau des selbstverdichtenden Verf├╝llbaustoff kann auf den Einsatz von Verdichtungsger├Ąten innerhalb der Gr├Ąben verzichtet werden. Hiermit wird vor allem die dichtangrenzende Wohnbebauung gesch├╝tzt. Au├čerdem wird eine optimale Verf├╝llung der vorhandenen Versorgungsleitungen gew├Ąhrleistet und damit eine lange Lebensdauer erm├Âglicht.

Nach der Erneuerung der Kanal, Gas ÔÇô und Wasserleitungen erfolgt die gesamte Neu ÔÇô und Umlegung der vorhanden Energie- und Telekommunikationsversorgung.

Anschlie├čend erfolgt die gesamte Neugestaltung der Oberfl├Ąchen im gesamten 2. Bauabschnitt der Rathausstra├če, sodass der gesamte Innenstadtbereich einschlie├člich des 1. Bauabschnitts in einem modernen einheitlichen optischen Gesamteindruck erscheint. Dabei wird in der Rathausstra├če das Konzept des sogenannten "Sharded Space" angewendet, in dem sich Autos und Fu├čg├Ąnger den ├Âffentlichen Raum teilen sollen. In der Ausf├╝hrung werden Pflasterbaustoffe innerhalb der Park- und Gehwegfl├Ąchen verwendet und der gemeinsame Bereich der Fahrbahn in Asphaltbauweise ausgef├╝hrt. Zum Schluss erfolgen die Ausstattung und die Bepflanzung des Bauabschnitts.